Anzeige

Anzeige

Zwei Gramophone Awards nach Deutschland

07. Oktober 2020 - 00:37 Uhr

Glyndebourne/Berlin (MH) – Bei der Verleihung der britischen Gramophone Classical Music Awards sind am Dienstag Abend auch zwei Auszeichnungen nach Deutschland gegangen. Der Pianist Igor Levit wurde zum Künstler des Jahres gekürt, wie die Zeitschrift "Gramophone" mitteilte. Den Sonderpreis Beethoven250 erhielten das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin und Pianist Martin Helmchen für die Aufnahme von Beethovens Klavierkonzerten Nr. 2 und 5 unter der Leitung von Andrew Manze.

Gramophone Awards 2020

Gramophone Awards 2020

Für sein Lebenswerk wurde der israelisch-amerikanische Geiger Itzhak Perlman geehrt. Das Philadelphia Orchestra wählten die "Gramophone"-Leser zum Orchester des Jahres. Die britische Sopranistin Natalya Romaniw erhielt den Preis als "Young Artist of the Year". Die Auszeichnung für die Aufnahme des Jahres ging an das City of Birmingham Orchestra unter seiner Chefdirigentin Mirga Gražinytė-Tyla mit Gidon Kremer und der Kremerata Baltica für ihre Einspielung der Symphonien Nr. 2 und 21 des polnischen Komponisten Mieczysław Weinberg.

Die Gramophone Awards werden sei 1977 jährlich vergeben. Sie zählen zu den wichtigsten Preisen für klassische Musik. Wegen der Corona-Pandemie gab es diesmal keine große Gala, sondern eine virtuelle Feier im Internet-Livestream.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Nachrichten

Link:

https://www.gramophone.co.uk

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge