Brucknerhaus Linz startet Orgelwettbewerb

11. Dezember 2020 - 18:55 Uhr

Linz/Berlin (MH) – Das Brucknerhaus Linz hat erstmals einen internationalen Wettbewerb für Orgelimprovisation ausgeschrieben. Gesucht würden junge Organisten bis 35 Jahre "mit einer eigenständigen musikalischen Sprache", teilte das Konzerthaus am Freitag mit. Die Bewerber sollten ihre Vielseitigkeit und Originalität im Rahmen von Improvisationen nach gegebenen Bildern, Texten und musikalischen Themen demonstrieren.

Orgel im Brucknerhaus Linz

Orgel im Brucknerhaus Linz

2018 erhielt das Brucknerhaus eine neue Konzertorgel. "Auf diesem prachtvollen Instrument einen Orgelimprovisationswettbewerb auszurichten, ist für uns eine Verpflichtung, der wir mit großer Freude nachkommen", sagte Intendant Dietmar Kerschbaum. Die Orgel sei dank ihrer Vielseitigkeit ein niemals versiegender Quell der Inspiration. Er sei schon sehr gespannt, wie die jungen Organisten das Potential des Instruments im Rahmen ihrer Improvisationen ausschöpfen werden.

Die Teilnehmer stellen sich im April 2021 einer Jury um den österreichischen Organisten, Dirigenten und Komponisten Martin Haselböck. Auf die drei Erstplatzierten warten Preisgelder von bis zu 4.000 Euro.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zum Brucknerhaus Linz

Link:

http://www.brucknerhaus.at

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly

Anzeige

Anzeige

Andere Beiträge