Steven Sloane neuer Dirigier-Professor der Berliner UdK

02. Oktober 2013 - 09:04 Uhr

Berlin (mh) – Steven Sloane ist neuer Professor für Dirigieren an der Universität der Künste Berlin und künstlerischer Leiter des UdK-Symphonieorchesters. Die Ernennungsurkunde wurde dem US-Amerikaner am Dienstag übergeben, teilte die Hochschule mit. Sloane ist Nachfolger des im vergangenen Jahr pensionierten Prof. Lutz Köhler. Zum Auftakt seiner Berufung wird er am 15. November 2013 das jährliche Konzert für die Nationen dirigieren, das er erstmals 2012 geleitet hat.

Steven Sloane

Mit dem 1958 geborenen Steven Sloane gewinnt die UdK Berlin einen international renommierten Dirigenten. Im Alter von 30 Jahren wurde er Erster Kapellmeister der Oper Frankfurt, 1990 Ständiger Dirigent der New York City Opera und 1992 Musikdirektor der Long Beach Opera in Los Angeles. Seit 1994 ist Sloane Generalmusikdirektor der Bochumer Symphoniker, die er zu einem führenden Orchester des Ruhrgebiets entwickelt hat.

Sloanes besonderes Interesse gilt dem Bereich Education und Nachwuchsförderung. So war er neben seiner Tätigkeit als musikalischer Direktor des Tel Aviv Conservatory Orchestra auch in zahlreiche Projekte des Young Israel Philharmonic Orchestra involviert. Er leitete eine Europa-Tournee der Jungen Deutschen Philharmonie, dirigierte das Spoleto Festival Orchestra und war mit dem Bundesjugendorchester auf Tournee.

Darüber hinaus engagiert Sloane sich für die Ausbildung junger Dirigenten: Er gab Meisterkurse in Israel und beim Aspen Music Festival, war Jurymitglied des International Conducting Festival in Leeds, konzipierte und leitete die Erste Internationale Dirigentenakademie Ruhr. Als Professor der UdK Berlin wird Sloane den Studiengang Dirigieren neu gestalten und das Symphonieorchester leiten.

(wa)

Link:

http://www.udk-berlin.de/

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge