Passion Verdi

17. Oktober 2013 - 08:34 Uhr

Sonntag, 20. Oktober 2013 / 20:15 – 21:45 Uhr
ARTE

Dokumentation (Frankreich 2013, Erstausstrahlung) Giuseppe Verdis Musik begeistert noch 200 Jahre nach seiner Geburt ein breites Publikum in aller Welt. In Italien wird Verdi als Nationalheld verehrt. Der größte italienische Opernkomponist der Romantik steht auch für den Einigungsprozess einer Nation und den Kampf eines Volkes gegen die Tyrannei.

Natalie Dessay

Gerade seine große Verbundenheit mit seinem Heimatland und seiner Sprache macht Verdi so universell. Wie wird eine solche Haltung in der heutigen Zeit empfunden, in welcher der Rückzug auf die eigene Identität im Vordergrund steht und eher Verunsicherung als Gewissheit an der Tagesordnung steht?

In der Dokumentation "Passion Verdi" wandelt die Sopranistin Natalie Dessay auf den Spuren des Komponisten. Die berühmte Sängerin ermöglicht es dem Zuschauer, das Phänomen Verdi rational, aber auch emotional zu erfassen.

Renommierte Interpreten wie Rolando Villazón, Ruggero Raimondi, Roberto Alagna und Patrizia Ciofi, sowie die Regisseure Robert Carsen und Giorgio Barberio Corsetti bringen ebenfalls ihre Leidenschaft für den Maestro zum Ausdruck und runden das Bild von Verdis Musik ab.

(pt/wa)

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge