Anzeige

Anzeige

Stipendiaten für "Heidelberger Frühling" 2012 ausgewählt

15. November 2011 - 08:32 Uhr

Acht junge Sänger und vier Pianisten dürfen beim "Heidelberger Frühling" 2012 mit Thomas Hampson und weiteren renommierten Dozenten arbeiten. Die Stipendiaten wurden bei Vorsingen an der Berliner Musikhochschule "Hanns Eisler" ausgewählt, wie die Festivalleitung am Freitag mitteilte. Vom 12. bis zum 22. April 2012 veranstaltet das internationale Musikfestival "Heidelberger Frühling" die zweite Lied Akademie unter der künstlerischen Leitung des Baritons Thomas Hampson.

Schmidt, Hampson

Die Künstler aus Deutschland, Spanien, Österreich, der Ukraine, Kroatien, den USA und Großbritannien erhalten alle ein Stipendium, das sowohl die Kosten für die An- und Abreise wie auch die Teilnahme an allen Veranstaltungen der Lied Akademie abdeckt. Beworben hatten sich weit über einhundert Musiker. Zu den Vorsingen eingeladen wurden schließlich 34 Liedduos. Die Jury bestand aus Thomas Hampson, dem Liedbegleiter Wolfram Rieger und Thorsten Schmidt, dem Intendanten des "Heidelberger Frühling".

Zu den Stipendiaten gehören die Mezzosopranistinnen Annelie Sophie Müller (27), Diana Haller (24) und Silke Gäng (28) sowie die Baritone Martin Häßler (22) und Sebastian Seitz (24). Weiterhin wurden die Sopranistin Kateryna Kasper (25) und der Tenor Steven Ebel (32) ausgewählt, der nicht nur durch seine Stimme und Interpretation, sondern auch durch die Vorlage einer Eigenkomposition auf sich aufmerksam machte. Die Gruppe der Sänger komplettiert der Bariton Benjamin Appl (29), der sich dem Publikum bereits beim diesjährigen "Heidelberger Frühling" mit einem Liederabend in der Reihe "New Generation" vorstellen durfte. Unter den Pianisten überzeugten Jonathan Ware (27), Katherina Landl (30), David Smith (32) und Ainoa Padrón (29).

Die Festival Akademie des "Heidelberger Frühling" 2012 mit den Bereichen Lied und Kammermusik ist ein Kooperationsprojekt mit der Universität Heidelberg. Die Lied Akademie behandelt 2012 das Thema "Liederzyklen" im Unterricht von Thomas Hampson, in Workshops mit der Mezzosopranistin Brigitte Fassbaender und den Klavierbegleitern Wolfram Rieger und Graham Johnson sowie in Vorträgen von Referenten wie dem Kulturwissenschaftler Jens Malte Fischer. Wieder eingeladen zum "Heidelberger Frühling" sind zudem Stipendiaten der diesjährigen Lied Akademie. Gemeinsam mit Choreographen der Ballettschule des Hamburg Balletts John Neumeier und dem ebenfalls beim Hamburg Ballett beheimateten Bundesjugendballett erarbeiten sie einen Abend zu Franz Schuberts "Die schöne Müllerin", der am 29. und 30. März 2012 in Heidelberg uraufgeführt wird. Es ist das erste abendfüllende Programm des kürzlich gegründeten Bundesjugendballetts.

(wa)

http://www.heidelberger-fruehling.de/

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge