Geteiltes Echo für Kopatchinskaja und MusicAeterna

13. März 2017 - 22:41 Uhr

Berlin (MH) – Mit einer provokanten Aufführung von Werken Mozarts und Beethovens hat das Ensemble MusicAeterna unter Teodor Currentzis in Berlin eine Tournee durch mehrere deutsche Städte begonnen. Patricia Kopatchinskaja trat am Montagabend im ausverkauften Konzerthaus als Solistin in Mozarts Violinkonzert D-Dur KV 218 auf. Außerdem standen Mozarts Sinfonie g-Moll KV 183 und Beethovens "Eroica" auf dem Programm. Während ein Teil des Publikums begeisterten Beifall spendete, hielten sich andere Zuhörer zurück. (RezensionMozart brutal – Currentzis und MusicAeterna in Berlin)

Patricia Kopatchinskaja

Patricia Kopatchinskaja

Der griechische Dirigent Currentzis und sein im russischen Perm beheimatetes Orchester sind für eigenwillige Werkinterpretationen bekannt. Die Tournee mit Kopatchinskaja wird in München, Mannheim und Dortmund fortgesetzt. Am Konzerthaus in Berlin ist die moldawische Violinistin in dieser Saison "Artist in Residence".

(ck/wa)

Mehr zu diesem Thema:

Mozart brutal – Currentzis und MusicAeterna in Berlin
(14.03.2017 – 12:30 Uhr)

Weitere Artikel zum Konzerthaus Berlin

Link:

http://www.konzerthaus.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge