Anzeige

Anzeige

Dirigent Sir Jeffrey Tate (74) gestorben

02. Juni 2017 - 19:44 Uhr

Hamburg/Berlin (MH) – Der Chefdirigent der Symphoniker Hamburg, Sir Jeffrey Tate, ist tot. Der Brite sei am Freitag im italienischen Bergamo an einem Herzinfarkt gestorben, sagte ein Sprecher des Orchesters auf Anfrage und bestätigte entsprechende Medienberichte. Die Symphoniker seien vom völlig überraschenden Ableben ihres geliebten und verehrten Chefdirigenten zutiefst erschüttert.

Jeffrey Tate

Jeffrey Tate

Tate leitete die Hamburger Symphoniker seit 2009. Für seine internationalen Verdienste um die britische Musik wurde er kurz vor seinem 74. Geburtstag im April dieses Jahres im Londoner Buckingham Palace zum Ritter geschlagen.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Sir Jeffrey Tate gestorben – Chefdirigent der Symphoniker Hamburg (Mehr Details)
(02.06.2017 – 20:03 Uhr)

Sensibler Künstler und Wagner-Spezialist: Dirigent Sir Jeffrey Tate gestorben (Porträt)
(02.06.2017 – 20:21 Uhr)

Jeffrey Tate von Prinz William zum Ritter geschlagen
(19.04.2017 – 17:24 Uhr)

Weitere Artikel zu Sir Jeffrey Tate

Links:

https://www.symphonikerhamburg.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge