Sächsische Staatskapelle startet Europa-Tour in Moskau

18. Mai 2018 - 15:00 Uhr

Dresden/Berlin (MH) – Die Sächsische Staatskapelle Dresden reist zum ersten Mal nach 15 Jahren wieder nach Russland. Der Auftakt einer Europa-Tournee ist am 23. Mai ein Konzert in der Moskauer Tchaikovsky Concert Hall, wie das Orchester am Freitag mitteilte. Zwei Tage später folge ein Gastspiel in St. Petersburg. "Wir freuen uns darauf, die deutsche Orchestertradition in Russland zu vertreten und mit der universellen Sprache der Musik auf unsere Weise eine Verbindung zwischen den Kulturen zu schaffen", erklärte Chefdirigent Christian Thielemann.

Christian Thielemann, Staatskapelle Dresden

Staatskapelle Dresden

Auf dem Programm stehen Carl Maria von Webers Ouvertüre zu "Oberon", die Symphonie Nr. 4 von Johannes Brahms und das Klavierkonzert Nr. 2 von Franz Liszt. Solist ist der Capell-Virtous dieser Saison, Denis Matsuev. Bei einem Konzert in Königsberg führt die Staatskapelle Brahms' "Deutsches Requiem" auf, mit der Sopranistin Christiane Karg, dem Bariton Christoph Pohl und dem Sächsischen Staatsopernchor.

Weitere Stationen der Tournee sind das Théâtre des Champs-Élysées in Paris, das Luzerner KKL und zum Abschluss am 2. Juni das Festspielhaus Baden-Baden.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Staatskapelle Dresden und Thielemann geben Echos zurück
(20.04.2018 – 20:19 Uhr)

Weitere Artikel zur Sächsischen Staatskapelle Dresden

Link:

http://www.staatskapelle-dresden.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum ➜ Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly

Anzeige

Anzeige

Andere Beiträge