Anzeige

Anzeige

Concertgebouw Orchestra entlässt Chefdirigent Gatti

02. August 2018 - 14:07 Uhr

Amsterdam/Berlin (MH) – Das Royal Concertgebouw Orchestra aus Amsterdam hat seinen Chefdirigenten Daniele Gatti (56) wegen "unangemessenen Verhaltens" entlassen. Die Zusammenarbeit mit dem Italiener sei "mit sofortiger Wirkung" beendet worden, teilte das Orchester am Donnerstag mit. Alle mit Gatti geplanten Konzerte würden mit anderen Dirigenten veranstaltet.

Daniele Gatti und Royal Concertgebouw Orchestra

Daniele Gatti und
Royal Concertgebouw Orchestra

In einem Beitrag der "Washington Post" vom 26. Juli hatten Musikerinnen über sexuelle Belästigung durch berühmte Musiker berichtet. Zu den Beschuldigten zählte auch Gatti. Seit der Veröffentlichung des Artikels hätten auch einige weibliche Kolleginnen des Concertgebouw Orchestra von Erfahrungen mit dem Dirigenten berichtet, die in Anbetracht seiner Position "unangemessen" seien. "Dies hat das Vertrauensverhältnis zwischen dem Orchester und dem Chefdirigenten irreparabel geschädigt", hieß es in der Erklärung.

Gatti war seit Beginn der Saison 2016/17 Chefdirigent des Concertgebouw Orchestra. 2014 war er zum Nachfolger von Mariss Jansons ernannt worden, der das Orchester von 2004 bis 2015 geleitet hatte. Das Ensemble zählt zu den besten Klangkörpern der Welt.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zum Concertgebouw Orchester

Weitere Artikel zu Daniele Gatti

Links:

https://www.concertgebouworkest.nl

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge