Hindemith-Preis für Kasachin Seilova

18. Januar 2019 - 10:13 Uhr

Lübeck/Berlin (MH) – Die kasachische Komponistin Aigerim Seilova erhält den diesjährigen Hindemith-Preis des Schleswig-Holstein Musik Festivals. Das teilten die Veranstalter am Freitag mit. Die 1987 geborene Künstlerin besteche "durch eine originelle Klangsprache, die auf faszinierende Weise eruptive Spannung und ruhiges Fließen verbindet", erklärte der Intendant und Juryvorsitzende Christian Kuhnt.

Aigerim Seilova

Aigerim Seilova

Der mit 20.000 Euro dotierte Preis wird im Rahmen eines Konzerts am 26. August verliehen. Dabei stehen Kompositionen von Seilova und dem Namenspatron Paul Hindemith auf dem Programm. Zudem wird ein Auftragswerk der Hindemith-Preisträgerin 2018, der Italienerin Clara Iannotta, uraufgeführt.

Der Hindemith-Preis wird seit 1990 im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals vergeben. Mit der Auszeichnung sollen herausragende zeitgenössische Komponisten gefördert und an das musikpädagogische Wirken Paul Hindemiths (1895-1963) erinnert werden. Zu den bisherigen Preisträgern zählen unter anderem Matthias Pintscher, Thomas Adès, Olga Neuwirth und Lera Auerbach.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Schleswig-Holstein Musik Festival vergibt Schulmusikpreis
(01.10.2018 – 15:43 Uhr)

Weitere Artikel zum Schleswig-Holstein Musik Festival

Link:

http://www.shmf.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge