Anzeige

Anzeige

Buhs für "Fidelio"-Urfassung in Wien – Musiker umjubelt

01. Februar 2020 - 23:18 Uhr

Wien (dpa/MH) – Als zentralen Beitrag zum Beethovenjahr 2020 hat die Wiener Staatsoper am Samstagabend die Urfassung von Ludwig van Beethovens einziger Oper "Fidelio" herausgebracht. Dirigent des Abends war der Tscheche Tomas Netopil, derzeit Generalmusikdirektor am Essener Aalto-Theater. Er wurde am Pult des Staatsopernorchesters und des Staatsopernchores ebenso umjubelt wie die Solisten Jennifer Davis (Sopran) als Leonore, Benjamin Bruns (Tenor) als ihr im Staatsgefängnis schmachtender Geliebter Florestan und Falk Struckmann (Bassbariton) als Gefängniswärter Rocco. Das Regieteam dagegen wurde mit anhaltenden Buhrufen bedacht.

"Fidelio"-Urfassung

"Fidelio"-Urfassung

Regisseurin Amélie Niermeyer hatte die Handlung der "Befreiungsoper" in ein modernes "Gefängnis" verlegt, das wie die Schalterhalle eines U-Bahnhofs aussah (Bühne: Alexander Müller-Elmau). Den idealistischen Schluss der Oper inszenierte Niermeyer rabenschwarz mit dem bei Beethoven nicht vorgesehenen Tod Leonores, die von dem finsteren Gefängnisdirektor Don Pizarro tödlich verletzt wird, als sie sich schützend vor ihren Geliebten stellt.

Beethoven hatte seine einzige Oper, die wie eine Kreuzung aus deutschem Singspiel und sinfonischer Schauspielmusik wirkt, mehrfach umgearbeitet. Die Uraufführung 1805 war ein Misserfolg. Erst mit der dritten Überarbeitung im Jahre 1814 wurde die Oper zum populären Repertoirestück. An der Wiener Staatsoper ist neben der neu inszenierten Urfassung auch die Letztfassung zu sehen, in einer "klassischen" Deutung von Otto Schenk aus dem Jahre 1970.

Das Theater an der Wien bringt am 16. März die 1806 erstmals aufgeführte "Fidelio"-Zweitfassung heraus, in einer Inszenierung des in Wien geborenen Hollywood-Schauspielers Christoph Waltz.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(dpa/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Linda Watson wurde Österreichische Kammersängerin
(20.01.2020 – 11:09 Uhr)

Weitere Artikel zur Wiener Staatsoper

Link:

https://www.wiener-staatsoper.at

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge