Das Geschäft mit der Geige (2/3): Der Markt

05. September 2013 - 09:04 Uhr

Sonntag, 08. September 2013 / 18:00 – 18:30 Uhr
ARTE

Dokumentationsreihe (Deutschland 2013, Erstausstrahlung) Der Geigenhändler Dietmar Machold besaß ein eigenes Schloss und 35 Luxus-Automobile – bis aufflog, dass die kostbaren Geigen, die er verkaufte, weit weniger wert waren als angenommen. Doch wie gelang es Machold, die Käufer der Geigen so hinters Licht zu führen?

Daniel Hope

Daniel Hope geht den Mechanismen des Geigenhandels nach und stößt auf die Macht des Gutachters. Denn Echtheitszertifikate hin oder her: Der Geigenbau und die Frage, ob eine Stradivari echt ist oder nicht, sind keine exakte Wissenschaft.

Die Reise führt Daniel Hope unter anderem nach Bremen, Basel und in die USA: In Chicago sind die Geigenhändler Fuschi und Bein beheimatet, die die schrägsten Sammler zu ihren Kunden zählen. In ganz besonderer Weise hat sich auch der investigative Journalist Mark Mueller dem Geigenhandel gewidmet.

Außerdem wird erklärt, wie die Dendrologie, die Baumringdatierung, zur Echtheitsprüfung alter Geigen eingesetzt wird. Und was Hope im größten Auktionshaus der Welt, Christie’s, in London über die Geigenversteigerung erfährt.

Die letzte Folge sendet ARTE am kommenden Sonntag.

(pt/wa)

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge