Anzeige

Anzeige

Hoffmanns Erzählungen – Bregenzer Festspiele

18. Juni 2016 - 09:15 Uhr

Samstag, 18. Juni 2016 / 20:15 – 23:10 Uhr
3sat

Oper (Österreich 2015) Komponist Jacques Offenbach und sein Librettist Jules Barbier hatten die geniale Idee, den Autor E. T. A. Hoffmann zur Hauptfigur einer Phantastischen Oper zu machen, die auf Geschichten genau dieses Schriftstellers basiert. Bei den Bregenzer Festspielen 2015 inszenierte Stefan Herheim das Stück in fünf Akten.

"Hoffmanns Erzählungen"

"Hoffmanns Erzählungen"

Die Handlung: Beim Besuch einer "Don Giovanni"-Vorstellung erkennt der Dichter seine ehemalige Geliebte wieder, die Sängerin Stella. Tief bewegt kehrt er in der Vorstellungspause in Luthers Weinkeller ein. Dort erzählt er drei unglückliche Liebesgeschichten.

Die mit der perfekten Puppe Olympia, die sich als Automat entpuppt, die mit der todkranken Antonia, die sich buchstäblich zu Tode singt, und die mit der venezianischen Kurtisane Giulietta, die Hoffmann skrupellos sein Spiegelbild raubt. Hoffmanns Gegenspieler, der ihm verhasste Stadtrat Lindorf, der ein Auge auf Stella geworfen hat, kehrt in den jeweiligen Geschichten in wechselnden "Bösewicht"-Figuren wieder und zerstört Hoffmanns Liebesglück.

Besetzung: Hoffmann (Daniel Johansson), Olympia/Giulietta (Kerstin Avemo), Antonia/Giulietta (Mandy Fredrich), Lindorf/Coppélius/Dr. Miracle/Dapertutto (Michael Volle), Spalanzani (Bengt-Ola Morgny), Nicklausse (Rachel Frenkel), Stella (Pär Pelle Karlsson), Crespel (Ketil Hugaas), Andrès/Cochenille/Frantz/Pitichinaccio (Christoph Mortagne), Nathanael (Hoel Troadec), Hermann (Josef Kovacic), Wilhelm (Petr Svoboda). Wiener Symphoniker, Prager Philharmonischer Chor, Musikalische Leitung: Johannes Debus.

(pt/MH)

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge