Anzeige

Anzeige

András Schiff wird Dozent an Barenboim-Said-Akademie

09. Februar 2018 - 16:16 Uhr

Berlin (MH) – Der Pianist und Dirigent András Schiff (64) wird Dozent an der Barenboim-Said-Akademie in Berlin. Der gebürtige Ungar werde künftig Klavier und Kammermusik unterrichten, sagte eine Sprecherin der Einrichtung am Freitag. Wann er seine Lehrtätigkeit antritt und wie diese sich gestalten wird, stünde noch nicht fest.

András Schiff

András Schiff

Schiff verbinde eine langjährige und enge Zusammenarbeit mit den Projekten von Akademie-Gründer Daniel Barenboim und dem Literaturwissenschaftler Edward Said (1935-2003). So habe er 2008 ein Klavierrezital in der Barenboim-Said-Stiftung in Ramallah gespielt. Seine Lecture-Konzerte im Pierre-Boulez-Saal im vorigen Jahr seien von Studenten und Publikum begeistert aufgenommen worden.

An der Barenboim-Said-Akademie werden seit Herbst 2016 junge Stipendiaten aus Israel und arabischen Ländern unterrichtet. Die Einrichtung basiert auf der Tradition des West-Eastern Divan Orchestra unter der Leitung von Daniel Barenboim. Das 1999 gegründete Ensemble konzertiert sechs Wochen im Jahr in aller Welt. Die Akademie hat derzeit zehn Professoren und etwa 30 Lehrbeauftragte. Zu den bekanntesten Professoren zählen Jörg Widmann (Komposition), Frans Helmerson (Cello) und Mihaela Martin (Geige).

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Barenboim-Akademie soll Zentrum für arabische Musik werden
(08.06.2017 – 14:07 Uhr)

Weitere Artikel zur Barenboim-Said-Akademie

Links:

https://barenboimsaid.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge