Verleihung der Hugo-Wolf-Medaille abgesagt

20. Juni 2022 - 19:03 Uhr

Stuttgart/Berlin (MH) – Die für den kommenden Sonntag geplante Konzertmatinee zur Verleihung der Hugo-Wolf-Medaille an den Bariton Christian Gerhaher und den Pianisten Gerold Huber fällt aus. Die Veranstaltung müsse wegen einer Erkrankung Hubers abgesagt werden, teilte die Internationale Hugo-Wolf-Akademie für Gesang, Dichtung und Liedkunst am Montag mit. Man arbeite an einem Nachholtermin. Dieser werde wegen des vollen Kalenders der beiden Künstler aber wohl erst im nächsten Jahr stattfinden.

Christian Gerhaher und Gerold Huber

Christian Gerhaher und Gerold Huber

Mit Gerhaher und Huber, beide 1969 in Straubing geboren, sollte erstmals eine Duo-Besetzung die Hugo-Wolf-Medaille erhalten. Zudem hätten die meisten der bisherigen Geehrten die undotierte Auszeichnung erst nach dem Ende ihrer Bühnenkarriere empfangen. Gerhaher und Huber hingegen sollten die Preisverleihung selbst gestalten und Lieder des österreichischen Komponisten Hugo Wolf (1860-1903) in den Mittelpunkt stellen.

Die Hugo-Wolf-Akademie ist eine der traditionsreichsten Institutionen zur Förderung und Erhaltung der Gattung Kunstlied. Ihre Anfänge reichen bis zu den Lebzeiten ihres Namenspatrons im ausgehenden 19. Jahrhundert zurück. Neben dem biennal stattfinden Internationalen Wettbewerb für Liedkunst Stuttgart verleiht die Akademie seit 2008 die Hugo-Wolf-Medaille. Zu den bisherigen Trägern zählen Dietrich Fischer-Dieskau, Christa Ludwig, Brigitte Fassbaender sowie Thomas Hampson und Wolfgang Rieger.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Nachrichten

Link:

http://www.ihwa.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge