NDR Radiophilharmonie geht in Schulen – Spielzeit 2014/15 vorgestellt

25. April 2014 - 17:27 Uhr

Hamburg/Berlin (mh) – Die NDR Radiophilharmonie geht künftig in Schulen. Dort bieten die Musiker moderierte Konzerte an, teilte das Orchester bei der Vorstellung der Spielzeit 2014/15 am Freitag mit. Angemeldete Schülergruppen erhalten zu den "Spurensuche"-Projekten Vorbereitungsmaterial für ihren Unterricht. Zum Auftakt im März 2015 führt das Streichquartett Nr. 8 von Dmitrij Schostakowitsch zurück in eine Zeit, in der freie Meinungsäußerung keine Selbstverständlichkeit war.

NDR Radiophilharmonie

NDR Radiophilharmonie

Herausragendes "Spurensuche"-Konzert im NDR-Sendesaal Hannover ist in der kommenden Saison "Das Dvořák-Experiment" aller ARD-Orchester im September. Der neue Chefdirigent der NDR Radiophilharmonie Andrew Manze leitet Schülerkonzerte mit Carl Nielsens Sinfonie Nr. 2 "Die vier Temperamente" und dem 2. Klavierkonzert von Johannes Brahms. Filmmusik-Spezialist Frank Strobel dirigiert das Orchester live zu dem spanischen Stummfilm "Blancanieves", der im vorigen Jahr für einen Oscar nominiert wurde.

Die Konzerte für Kinder und Jugendliche präsentieren sich künftig unter dem Titel "Discover Music!". Das Zwergen-Abo für Drei- bis Sechsjährige feiert seinen zehnten Geburtstag. Bei der Gründung war es die erste Konzertreihe eines Orchesters in Deutschland für die ganz Jungen. Die von den Musikern und der Konzertpädagogin Susanne Grünig konzipierten Veranstaltungen drehen sich im Jubiläumsjahr um das Thema "Feiern". Aufgrund der großen Nachfrage werden die Tickets im Losverfahren vergeben.

Spielzeit-Eröffnung mit "Hannover-Proms"

Andrew Manze, der in seiner Heimat Großbritannien mit den BBC-Orchestern reiche Erfahrung bei Proms-Konzerten gesammelt hat, eröffnet die Spielzeit der NDR Radiophilharmonie mit dem Festkonzert "Hannover-Proms". In den weiteren Konzerten steht Musik aus Großbritannien (William Walton und Ralph Vaughan Williams), Skandinavien (Carl Nielsen und Jean Sibelius) oder Europas Osten (Dvořák, Bartók, Tschaikowsky und Schostakowitsch) im Mittelpunkt. Zu den Solisten zählen etablierte Stars wie Daniel Müller-Schott und Frank Peter Zimmermann sowie preisgekrönte Nachwuchsinstrumentalisten wie Ray Chen und Francesco Piemontesi.

Die bislang "hoffnungslos überbuchten" Konzerte der Reihe "Klassik Extra" mit Moderator Roger Willemsen werden künftig im Doppelpack angeboten. Zusätzlich zur Matinee am Sonntagmorgen findet jeweils ein weiteres Konzert am Abend statt.

Der NDR Musiktag mit Dutzenden Konzerten an ungewöhnlichen Spielorten in ganz Hannover wird in der kommenden Saison zu einem zweitägigen Musikfest. Dabei lädt die NDR Radiophilharmonie erstmals Laiensänger und Chorgruppen zum "Mit-Sing-Konzert" ein. Gemeinsam mit den Chorprofis von NDR und Musikhochschule Hannover wird Mendelssohns "Elias" aufgeführt.

Eine Übersicht aller Konzerte der Saison 2014/15 findet sich unter ndr.de/radiophilharmonie.

(wa)

Link:

http://www.ndr.de/radiophilharmonie

© musik heute. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge