Anzeige

Anzeige

Emmerich Smola Förderpreis 2015 – Dokumentation und Galakonzert

31. Januar 2015 - 09:00 Uhr

Sonntag, 01. Februar 2015 / 09:00 – 10:30 Uhr
SWR-Fernsehen

Zum elften Mal wetteifern sechs junge Sängerinnen und Sänger um einen der höchstdotierten Musikförderpreise: den Emmerich Smola Förderpreis. Seit 2004 wird er jährlich beim Galakonzert in der Landauer Jugendstil-Festhalle vergeben. Zahlreiche Preisträger sind seitdem erfolgreich in der Welt der Oper unterwegs und singen an den bedeutendsten internationalen Opernhäusern. Erneut stellt sich die Frage: Welche Sängerin und welcher Sänger werden die neu gekrönten Opernstars?

Galakonzert

Galakonzert

Die diesjährigen Kandidatinnen sind die aus Südafrika stammende Nombuso Ndlandla, Sopran, die Österreicherin Elisabeth Pratscher, Sopran, sowie die deutsche Mezzosopranistin Marie Seidler. Die männlichen Teilnehmer sind der australisch-österreichische Tenor Gerard Schneider, der kroatische Bariton Leon Kosavic sowie der Bass Alexander Stavrakakis aus Griechenland. Sie stellen sich mit je zwei Arien dem Landauer Konzertpublikum, das mittels Stimmkarte entscheidet, welche Sängerin und welcher Sänger den Emmerich Smola Förderpreis 2015 erhält.

Landau sucht den Opernstar (09:00 – 09:45 Uhr)

Reportage (Deutschland 2015, Erstausstrahlung) Die Autorin Ute Hoffarth begleitet die sechs jungen Opernsänger von der Anreise und dem ersten Kennenlernen bis zu den Proben mit der Deutschen Radio Philharmonie im Emmerich Smola Saal des SWR-Studios Kaiserslautern. Sie beobachtet die Publikumsabstimmung, die Preisverleihung und den Morgen danach. Vier der sechs Kandidaten fahren ohne den Preis nach Hause. Wie geht es ihnen dabei? Der Film präsentiert auch Ausschnitte aus den vorgetragenen Bravourarien von Mozart bis Gounod, von Bellini bis Verdi.

Galakonzert aus der Jugendstil-Festhalle Landau (09:45 – 10:30 Uhr)

Musik (Deutschland 2015, Erstausstrahlung) Der Konzertmitschnitt präsentiert alle Teilnehmer und die beiden Preisträger mit Arien-Highlights des Konzertabends vom 17. Januar 2015 in der Jugendstil-Festhalle Landau: Arien von Mozart, Rossini, Donizetti, Meyerbeer, Verdi, Puccini und anderen. Das ausschlaggebende Kriterium für eine Einladung der Gesangssolisten zu diesem Konzert war – neben gereifter Gesangstechnik -, dass "etwas rüberkommt", dass die Sänger eine Ausstrahlung haben, mit der sie das Publikum in ihren Bann ziehen und dazu bewegen, für sie zu stimmen.

(pt/wa)

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge