Uraufführung von Strasnoys "Comeback" gefeiert

30. September 2016 - 23:09 Uhr

Berlin (MH) – In der Werkstatt-Bühne der Berliner Staatsoper hat am Freitagabend das Musiktheater-Stück "Comeback" von Oscar Strasnoy seine Uraufführung gefeiert. Vom Premierenpublikum gab es Applaus und Bravo-Rufe. Der argentinische Komponist sowie der Librettist Christoph Hein erhielten begeisterten Beifall.

"Comeback"

"Comeback"

Das Libretto basiert auf den Biographien der Schauspieler Tilla Durieux und Emil Jannings und ihren Erlebnissen vor und während der Nazi-Zeit. Die Inszenierung von Ingo Kerkhof wurde Jens Schroth, dem kürzlich verstorbenen Chefdramaturgen der Staatsoper, gewidmet.

Die Rolle der Tilla übernahmen zwei Sopranistinnen: Maria Husmann und Josephine Renelt. Emil Jannings wurde von Bassbariton Ralf Lukas gesungen. Die musikalische Leitung hat Max Renne, der mit "Geschichte" bereits eine andere Strasnoy-Komposition für die Werkstatt der Staatsoper musikalisch einstudierte.

(ck/wa)

Mehr zu diesem Thema:

Verflossener Ruhm: Oscar Strasnoys Musiktheater "Comeback" (Rezension)
(01.10.2016 – 13:21 Uhr)

Weitere Artikel zur Staatsoper Berlin

Link:

http://www.staatsoper-berlin.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge