Tulpensorte nach Mariss Jansons benannt

15. Januar 2018 - 14:02 Uhr

Riga/Berlin (MH) – Außergewöhnliches Geschenk für Mariss Jansons: Anlässlich seines 75. Geburtstags ist eine neue Tulpensorte nach dem lettischen Dirigenten benannt worden. Die Idee zu der Blume sei in der Botschaft Lettlands in den Niederlanden entstanden, teilte das Latvijas Institut am Montag mit. Entwickelt hätten die Tulpe zwei Züchter aus Lettland und den Niederlanden.

Präsentation der Tulpe "Mariss Jansons"

Präsentation der Tulpe "Mariss Jansons"

Jansons war von 2004 bis 2015 Chefdirigent des Concertgebouw Orchesters Amsterdam. Der Musiker könne "definitiv als der bekannteste Lette in den Niederlanden angesehen werden", sagte Botschafterin Ilze Rūse. Bei der "Taufe" der Tulpe "Mariss Jansons" in der Lettischen Nationalbibliothek in Riga war der Dirigent selbst nicht anwesend. Einen musikalischen Gruß entbot der Komponist und Pianist Raimonds Pauls.

Der am 14. Januar 1943 in Riga geborene Jansons ist seit 2003 Chefdirigent beim Symphonieorchester und Chor des Bayerischen Rundfunks.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Seine größte Liebe gilt der Oper: Dirigent Mariss Jansons wird 75
(14.01.2018 – 10:00 Uhr)

Weitere Artikel zu Mariss Jansons

Link:

http://www.li.lv

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum ➜ Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge