Schauspieler Christoph Waltz inszeniert Oper "Fidelio"

04. Januar 2019 - 15:44 Uhr

Wien/Berlin (MH) – Der Schauspieler Christoph Waltz inszeniert 2020 die Oper "Fidelio" am Theater an der Wien. Die Neuproduktion ist Teil des "Beethovenfests" zum 250. Geburtstag des Komponisten, sagte Intendant Roland Geyer am Freitag in Wien. Die musikalische Leitung übernimmt Manfred Honeck. Unter seinem Dirigent werden die Wiener Symphoniker und der Arnold Schoenberg Chor zu hören sein. Die Sängerbesetzung soll im April bekanntgegeben werden.

Geyer, Honeck, Waltz

Geyer, Honeck, Waltz

Ludwig van Beethoven (1770-1827) schuf seine einzige Oper 1805 während seiner Tätigkeit als Kapellmeister und Hauskomponist des Theater an der Wien. Nach der misslungenen Uraufführung überarbeitete und kürzte er sein Werk. Am 29. März 1806 wurde die zweite Fassung an dem Haus uraufgeführt. Diese Version soll nun von Waltz neuinszeniert werden. Die Premiere ist für den 16. März 2020 geplant.

Der zweifache Oscar-Preisträger Waltz ("Inglorious Basterds", "Django Unchained") wird mit "Fidelio" seine dritte Opernregie umsetzen. 2013 inszenierte er Richard Strauss' "Der Rosenkavalier" und 2016 Giuseppe Verdis "Falstaff", beide an der Vlaamse Opera im belgischen Antwerpen.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zum Theater an der Wien

Link:

https://www.theater-wien.at

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge