Rundfunkchor Berlin: Chef Leenaars verlängert bis 2025

14. Mai 2019 - 16:25 Uhr

Berlin (MH) – Der Chefdirigent des Rundfunkchors Berlin, Gijs Leenaars (41), bleibt weitere fünf Jahre im Amt. Der Niederländer habe seinen Vertrag bis zur Saison 2024/25 verlängert, teilte das Ensemble am Montag mit. Leenaars leitet den Chor seit 2015.

Gijs Leenaars

Gijs Leenaars

In der kommenden Saison gibt der Chor 52 Konzerte mit 25 Programmen. Zu den Höhepunkten zählen das Projekt "Time Travellers" mit Videoinstallation, Performance und Musik im Radialsystem sowie das Festkonzert zum Jahrestag des Mauerfalls, bei dem Leenaars in der Berliner Gedächtniskirche Anton Bruckners e-Moll-Messe dirigiert. In seinem Weihnachtskonzert im Berliner Dom präsentiert der Chor unter der Leitung von Benjamin Goodson ein rein britisches Programm, darunter eine Auftragskomposition von Owain Park.

In mehreren Konzerten tritt der Rundfunkchor Berlin mit den Berliner Philharmonikern auf, etwa bei der Saisoneröffnung mit Beethovens 9. Sinfonie in der Philharmonie und unter freiem Himmel am Brandenburger Tor sowie bei den Salzburger Festspielen und beim Lucerne Festival. Geplant ist auch die erste China-Tournee des Chores mit einem von Leenaars dirigierten A-cappella-Programm rund um Johannes Brahms.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zum Rundfunkchor Berlin

Link:

http://www.rundfunkchor-berlin.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge