Anzeige

Anzeige

"La traviata" an Komischer Oper Berlin gefeiert

01. Dezember 2019 - 23:13 Uhr

Berlin (MH) – Mit Giuseppe Verdis "La traviata" hat Regisseurin Nicola Raab am Sonntag ein überzeugendes Debüt an der Komischen Oper Berlin abgeliefert. Vom Premierenpublikum bekam ihre Inszenierung begeisterten Applaus.

Schlussapplaus "La traviata"

Schlussapplaus "La traviata"

Viel Beifall gab es auch für die Sänger, insbesondere Natalya Pavlova in der Titelpartie, Ivan Magri als Alfredo und Ensemblemitglied Günter Papendell als Giorgio. Ebenso wurden Generalmusikdirektor Ainars Rubikis und das Orchester der Komischen Oper sowie die Chorsolisten gefeiert.

Das 1853 uraufgeführte Werk, das zum Kernrepertoire der Komischen Oper gehört, wurde hier erstmals in italienischer Sprache gespielt.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum ➜ Copyright

(tr/wa)

Mehr zu diesem Thema:

Komische Oper Berlin zeigt Henzes "Bassarids"
(13.10.2019 – 11:08 Uhr)

Weitere Artikel zur Komischen Oper Berlin

Link:

http://www.komische-oper-berlin.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge