Anzeige

Anzeige

Rachmaninow – Klang einer russischen Seele

22. November 2020 - 10:00 Uhr

Sonntag, 22. November 2020 / 17:40 – 18:25 Uhr
ARTE

Dokumentation (USA 2019, Erstausstrahlung) Als Komponist gefeiert, als herausragender Pianist bewundert war Sergej Rachmaninow selbst ein unvergleichlicher Interpret seiner eigenen Werke, darunter seine weltberühmten Klavierkonzerte und die "Rhapsodie über ein Thema von Paganini". Ein Werk, das gleichzeitig auf unvergleichliche Art und Weise mit Rachmaninows Leben und den politischen Wirren seiner Zeit verwoben ist. Darunter finden sich Schicksalsschläge wie der Verlust seines Elternhauses durch die Trunk- und Spielsucht des Vaters, das Auf und Nieder als gefeierter und geschmähter Komponist oder die Flucht ins Exil vor der kommunistischen Partei der Sowjetunion.

Sergej Rachmaninow

Sergej Rachmaninow

All dies spiegelt sich in seiner Musik und es ist mutmaßlich die schier unfassbare emotionale Bandbreite, die sein Werk bis heute so magisch macht. Dabei ist seine Musik höchst anspruchsvoll und komplex, mit einer hohen Affinität zum Improvisatorischen. Mit all diesen Aspekten befassen sich seither Generationen von Starpianisten.

Ihre Herangehensweise an Rachmaninows Werk, ihre unterschiedlichen Interpretationsansätze und nicht zuletzt Ausschnitte ihrer herausragenden Interpretationen eröffnen in diesem Film einen sehr persönlichen und intimen Zugang in den Kosmos Rachmaninows. So entsteht ein sehr emotionales und berührendes Porträt eines der größten Klaviergenies des frühen 20. Jahrhunderts, dessen Werk uns bis heute begeistert und berührt.

"Rachmaninow – Klang einer russischen Seele" ist die erste umfassende filmische Biografie des Komponistengenies Sergej Rachmaninow (1873-1943). Der Film von Peter Rosen verwebt kunstvoll Zitate Rachmaninows mit Interviews hochkarätiger Starpianisten der Gegenwart und deren Darbietungen. Dabei entsteht eine zutiefst emotionale Geschichte von der Überwindung schwerer Schicksalsschläge und der Erlösung durch die Kraft der Musik. Mit: Anna Fedorova, Denis Matsuev, Yefim Bronfman, Barry Douglas, Mikhail Pletnev, Valentina Lisitsa, Nobuyuki Tsujii, Olga Kern, Alexander Kobrin und dem Piano-Ensemble The 5 Browns.

(pt/MH)

Die Sendung ist auch auf ➜ ARTE Concert zu sehen (verfügbar in D / A / CH bis 19.02.2021).

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Nachrichten

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum ➜ Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge