Alt-Thomaskantor Georg Christoph Biller gestorben

27. Januar 2022 - 23:32 Uhr

Leipzig/Berlin (MH) – Der frühere Thomaskantor Georg Christoph Biller ist tot. Er starb am Donnerstag nach langer, schwerer Krankheit. Das teilte der Thomanerchor unter Berufung auf die Familie des Dirigenten mit. Biller wurde 66 Jahre alt. "Sein Tod ist ein großer Verlust für die Musikstadt Leipzig und die Bachfamilie in aller Welt", hieß es in einer Pressemitteilung.

Georg Christoph Biller (1955-2022)

Georg Christoph Biller (1955-2022)

Geboren 1955 in Nebra, erhielt Biller seine erste musikalische Ausbildung von 1965 bis 1974 als Thomaner. Nach dem Abitur an der Thomasschule studierte er von 1976 bis 1981 Orchesterdirigieren bei Rolf Reuter und Kurt Masur sowie Gesang an der Musikhochschule Leipzig. 1980 wurde er Chordirektor des Leipziger Gewandhauses und lehrte als Dozent für Chorleitung an der Kirchenmusikschule Halle.

1992 wurde Biller zum Thomaskantor berufen und leitete den Thomanerchor als 16. Thomaskantor nach Johann Sebastian Bach bis ins Jahr 2015. Er pflegte die große Chortradition der musica sacra von den gregorianischen Anfängen bis zur Moderne und widmete sich engagiert dem zeitgenössischen Chorschaffen. In seiner Amtszeit hat er die künstlerische Leistungsfähigkeit des Ensembles stetig weiterentwickelt. Einer der Höhepunkte seines Kantorats waren die Feierlichkeiten zum 800-jährigen Jubiläum des Thomanerchores 2012.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zum Thomanerchor

Links:

http://www.thomanerchor.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly

Anzeige

Anzeige

Andere Beiträge