Sesam, öffne dich! Açıl, susam açıl! – Ali Baba und die 40 Räuber

26. Oktober 2012 - 09:04 Uhr

Mit "Ali Baba und die 40 Räuber" steht ab Sonntag erstmals eine deutsch-türkische Kinderoper auf dem Spielplan der Komischen Oper Berlin. Der in Berlin lebende türkisch-kurdische Komponist Taner Akyol verbindet in seiner ersten Oper westliche Musiktraditionen mit den Klängen seiner türkischen Heimat: Instrumente wie Zurna oder Kaval treffen auf Oboe und Querflöte, türkische Textpassagen auf deutsche, orientalische Melodien auf Operngesang.

Ali Baba

In der bekannten Erzählung aus 1001 Nacht verbindet die Komposition zwanglos zwei unterschiedliche Musiksprachen zu einem neuen Ganzen. Auch der Text stellt leicht und spielerisch deutsche und türkische Passagen nebeneinander. Erklärende Übertitel sind da nicht nötig, als "Übersetzung" dient die universale Sprache der Musik.

Die 40 Räuber werden gesungen und gespielt von den Jungen und Mädchen des Kinderchors der Komischen Oper Berlin unter ihrer neuen Leiterin Dagmar Fiebach. Unterstützt werden sie von einigen älteren "Räubern" aus dem Haus-Chor der Komischen Oper. Das vor knapp zwei Jahren ins Leben gerufene Projekt "Selam Opera!" der Komischen Oper Berlin, das Publikum mit türkischen Wurzeln für das Musiktheater begeistern will, trägt auch hier Früchte: Mehrere singfreudige Kinder mit türkischem Hintergrund haben Aufnahme in den Kinderchor gefunden – und können bei der korrekten Aussprache von "Açıl, susam açıl!" ("Sesam, öffne dich!") hilfreich sein.

Uraufführungen neuer Opern für ein junges Publikum haben an der Komischen Oper Berlin lange Tradition. Opulent auf der großen Bühne inszeniert sind sie seit Jahren ein fester Bestandteil im Programm und in dieser Form fast einzigartig in der deutschen Opernlandschaft.

"Ali Baba und die 40 Räuber" wird am 28. Oktober 2012 um 16:00 Uhr uraufgeführt. Weitere Vorstellungen sind im November 2012 und Januar 2013 geplant. Karten zum Preis zwischen 10,00 und 28,00 Euro sind online (www.komische-oper-berlin.de), per E-Mail (karten@komische-oper-berlin.de) und telefonisch (030 / 4799 7400) erhältlich.

(wa)

Link:

http://www.komische-oper-berlin.de/

 

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge