Rheingau Musik Festival 2013 mit Konzert-Rekord

25. Januar 2013 - 11:00 Uhr

Oestrich-Winkel/Berlin (mh) – Mit 159 Konzerten an 45 Spielstätten präsentiert das Rheingau Musik Festival in diesem Jahr so viele Veranstaltungen wie noch nie. Das teilten die Veranstalter am Donnerstag vor der Presse mit. Themenschwerpunkte sind Verdi und Wagner zum 200. Geburtstag, das Nachwuchsprogramm "Next Generation" und die neue Reihe "Familientreffen". Das 26. Rheingau Festival findet vom 29. Juni bis 31. August 2013 statt.

Festival-Banner

In den Programmen "Treffpunkt Jugend", "Klassik-Marathon" und "Next Generation" präsentiert das Festival junge Talente, Nachwuchskünstler und Virtuosen wie den lettischen Pianisten Vestard Shimkus und die britische Geigerin Nicola Benedetti. Bei "Familientreffen" werden musikalische Brüder, Schwestern, Tanten und Neffen im Trio, Duo oder Quartett zusammengeführt, etwa das Trio Capucon oder das Hagen Quartett.

Kinderkonzerte, Sitzkissenkonzerte und Mitmachprojekte machen die Jüngsten neugierig auf Musik. Unter anderem wird im Rahmen der "Familientreffen" die Geschichte der Mendelssohn-Geschwister Felix und Fanny erzählt (25. Juli). Zum Wagner-Schwerpunkt präsentiert die Taschenoper Lübeck "Siegfried für Kinder" (18. August). Mit dem Kinderfest im St. Vincenzstift in Aulhausen (14. Juli) findet zum dritten Mal in der Festivalgeschichte ein ganz eigenes Fest nur für Kinder statt.

Weitere Programmhighlights sind ein Konzert des West-Eastern Divan Orchestra unter der Leitung von Daniel Barenboim (20. August) und des Geigers David Garrett, der mit dem Orchestra Sinfonica di Milano unter John Axelrod das Violinkonzert von Brahms spielt (13. Juli). Atemberaubende Sprünge und schwindelerregende Pirouetten tanzen "Flying Bach" zu Klängen aus dem "Wohltemperierten Klavier" von Johann Sebastian Bach (28. August).

Gäste des 26. Rheingau Musik Festivals sind zudem herausragende Solisten und Ensembles wie Anne Sofie von Otter, Magdalena Kožená, Mitsuko Uchida, Olga Scheps, Stacey Kent, Curtis Stigers, Oleta Adams, der Windsbacher Knabenchor, die Regensburger Domspatzen, die Lautten Compagney Berlin, das Artemis Quartett, das City of Birmingham Symphony Orchestra mit Andris Nelsons, das Russische Nationalorchester mit Mikhail Pletnev, das NHK Symphony Orchestra mit Charles Dutoit, das Australian Youth Symphony Orchestra mit Christoph Eschenbach, das Orchestra of the Age of Enlightment, das WDR Sinfonieorchester Köln mit Jukka-Pekka Saraste oder das hr-Sinfonieorchester mit Paavo Järvi. Artist in Residence ist die Cellistin Sol Gabetta, Composer & Artist in Residence der Pianist Fazil Say.

Das vollständige Programm des Festivals ist ab sofort online abrufbar. Der telefonische Kartenvorverkauf (06723 / 602170) beginnt am 23. März 2013.

(wa)

Link:

http://www.rheingau-musik-festival.de/

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge