Anzeige

Anzeige

Beethovens Freiheitsoper "Fidelio" im Zuchthaus

27. Juni 2014 - 09:02 Uhr

(mh) – Ludwig van Beethovens einzige Oper "Fidelio" gilt als die Freiheitsoper schlechthin. Das Stück erzählt von der Sehnsucht nach Freiheit und alles überwindender Liebe. Ab Samstag wird die Oper in der Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus aufgeführt. Die Premiere ist Auftakt und Höhepunkt eines Freiheits- und Demokratiefestes, das vom Menschenrechtszentrum Cottbus veranstaltet wird.

Zuchthaus Cottbus

Zuchthaus Cottbus

Zu einem außergewöhnlichen Erlebnis wird die Open-Air-Inszenierung durch das unmittelbare Aufeinandertreffen von Kunst und Wirklichkeit: Der 22.000 Quadratmeter große Zellentrakt, in dem das Singen früher verboten war, dient als reale zeitgeschichtliche Kulisse. Unter den mehr als 300 Mitwirkenden auf der Bühne im Innenhof sind ehemalige Häftlinge des damals bedeutendsten politischen Gefängnisses der DDR.

"Die Aufführung dieser berühmten Oper an einem authentischen Ort, in einem ehemaligen Gefängnis, soll den Zuschauern unter die Haut gehen", erklärt Regisseur Martin Schüler. "Die Herausforderung für uns besteht darin, sich dem Ort mit Demut und Respekt zu nähern, Spielvorgänge glaubhaft werden zu lassen und sich der Geschichte dieses Gefängnisses zu stellen", so der Intendant des Staatstheaters Cottbus. Als zentrale Figur seiner Inszenierung bezeichnet er den Kerkermeister Rocco, der sich zwischen blinder Pflichterfüllung und Zivilcourage entscheiden muss.

Miriam Gordon-Stewart

Miriam Gordon-Stewart

In der Titelrolle ist die australische Sopranistin Miriam Gordon-Stewart zu erleben. Die Partie des Florestan interpretiert der gebürtige US-Amerikaner Craig Bermingham. Es spielt das Philharmonische Orchester des Staatstheaters Cottbus unter der Leitung von Evan Christ. Neben den Solisten des Opernensembles singen unter der Leitung von Christian Möbius der Opernchor und der Extrachor des Staatstheaters Cottbus, die Singakademie Cottbus, sowie die Chöre Liederkranz Groß Gaglow und Cantica Istropolitana Bratislava.

Die Oper "Fidelio" in der Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus hat Premiere am Samstag, 28. Juni 2014, um 20:30 Uhr. Weitere Vorstellungen folgen am 02., 04., 05., 09., 11. und 12. Juli jeweils um 21:00 Uhr. Karten sind unter www.staatstheater-cottbus.de erhältlich.

(wa)

Link:

http://www.staatstheater-cottbus.de

© musik heute. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge