Münchner "Manon Lescaut" Open Air und im Livestream

31. Juli 2015 - 08:00 Uhr

(MH) – Mit Giacomo Puccinis "Manon Lescaut" gehen die Münchner Opernfestspiele am (heutigen) Freitag zu Ende. Die ausverkaufte Vorstellung wird als "Oper für alle" bei freiem Eintritt auf Großleinwand vor dem Opernhaus übertragen. Zudem ist die Aufführung mit Kristine Opolais und Jonas Kaufmann in den Hauptrollen im Internet-Livestream (staatsoper.de/tv) zu erleben. Die Aufführung beginnt um 20:30 Uhr.

Manon Lescaut

Manon Lescaut

Die Inszenierung von Hans Neuenfels feierte im November 2014 Premiere. Schon damals sangen Opolais (Manon Lescaut), Kaufmann (Il cavaliere Renato Des Grieux) und Marcus Eiche (Lescaut). Alain Atlinoglu dirigiert das Bayerische Staatsorchester.

Für Jonas Kaufmann gibt es trotz der sieben Kameras im Zuschauerraum keinen Unterschied zu herkömmlichen Aufführungen: "Eine Rollengestaltung, die aus echter Emotion entsteht, wird sowohl aus der Nähe wie auch aus der Ferne als glaubhaft erkannt und geschätzt", sagte der Bayerische Kammersänger. Von der Sogwirkung des 1893 uraufgeführten Meisterwerks ist er überzeugt: "In Abwandlung des berühmten Edgar-Wallace-Slogans könnte man sagen: 'Es ist unmöglich, von Puccini nicht gefesselt zu sein.'"

Durch den "Oper für alle"-Abend führt der Entertainer Thomas Gottschalk, der unter anderem die Solisten zu kurzen Live-Interviews hinter der Bühne treffen wird.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

"Oper für alle"-Festkonzert bei Münchner Opernfestspielen (18.07.2015 – 09:00 Uhr)

Link:

http://www.staatsoper.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge