Hamburger Kammersängerin Ursula Boese gestorben

01. November 2016 - 17:47 Uhr

Hamburg/Berlin (MH) – Die Hamburgische Staatsoper trauert um ihr früheres Ensemblemitglied Ursula Boese. Die Kontra-Altistin sei bereits am 25. Oktober gestorben, teilte das Haus am Dienstag mit. Sie wurde 88 Jahre alt.

Ursula Boese (1928-2016)

Ursula Boese (1928-2016)

Boese hatte nach ersten Erfolgen im Konzertsaal 1958 bei den Bayreuther Festspielen ihr Bühnendebüt gegeben. Von 1960 bis 1993 gehörte sie dem Ensemble der Staatsoper in Hamburg an. 1969 war ihr der Titel Kammersängerin verliehen worden.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zur Hamburgischen Staatsoper

Link:

http://www.staatsoper-hamburg.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: ,
Print Friendly
Andere Beiträge