SWR-Symphonieorchester plant zehn Uraufführungen

03. Mai 2017 - 16:22 Uhr

Stuttgart/Berlin (MH) – Das SWR-Symphonieorchester plant in seiner zweiten Saison 84 Orchester- und 15 Kammerkonzerte. Darunter sind allein zehn Uraufführungen, wie das Management am Mittwoch in Stuttgart mitteilte. Die Auftragskompositionen würden unter anderem bei den Donaueschinger Musiktagen und beim Festival Eclat gespielt.

SWR Symphonieorchester

SWR Symphonieorchester

Zur Eröffnung der Saison 2017/18 gastiert das Orchester beim Musikfest Berlin in der Philharmonie. Weitere Konzerte stehen im Konzerthaus Dortmund, der Essener Philharmonie und der Hamburger Elbphilharmonie auf dem Programm. Internationale Tourneen führen die Musiker in die Niederlande, nach Österreich, Großbritannien und Liechtenstein.

Den programmatischen Schwerpunkt legt das Orchester in der kommenden Spielzeit auf die Komponisten Anton Bruckner (1824-1896) und Bernd Alois Zimmermann (1918-1970). "Artist in Residence" ist der US-amerikanische Geiger Gil Shaham, mit dem 14 Konzerte geplant sind. Am Pult gastieren renommierte Dirigenten wie David Zinman, Christoph Eschenbach, Herbert Blomstedt und Sir Roger Norringten sowie vielsprechende junge Künstler wie Lorenzo Viotti und Omer Meir Wellber. Auch Teodor Currentzis, der ab 2018/19 Chefdirigent der SWR-Musiker wird, ist bereits in Konzerten mit der 9. Symphonie von Bruckner zu erleben.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Teodor Currentzis wird Chefdirigent des SWR Symphonieorchesters
(05.04.2017 – 16:40 Uhr)

Weitere Artikel zum SWR Symphonieorchester

Link:

http://www.swr.de/swr-classic/symphonieorchester/

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , ,
Print Friendly

Anzeige

Anzeige

Andere Beiträge