Anzeige

Anzeige

Klarinettist Ernst Ottensamer gestorben

23. Juli 2017 - 14:10 Uhr

Wien/Berlin (MH) – Der österreichische Klarinettist Ernst Ottensamer ist tot. Wie die Wiener Philharmoniker und die Wiener Staatsoper am Sonntag mitteilten, starb der Musiker am Samstag an einem Herzinfarkt. Er wurde 61 Jahre alt.

Ernst Ottensamer (M.)

Ernst Ottensamer (M.)

1955 in Oberösterreich geboren, studierte Ottensamer Klarinette an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien. 1979 wurde er Mitglied im Orchester der Wiener Staatsoper. Seit 1983 ist er Soloklarinettist der Wiener Philharmoniker. 1986 begann er seine Lehrtätigkeit an der Wiener Universität, die ihn im Jahr 2000 zum Professor ernannte.

Ottensamer konzertierte als Kammermusiker und Solist mit den wichtigsten Ensembles, Orchestern und Dirigenten. Zudem gründete er mehrere Kammermusikensembles wie die Wiener Virtuosen, das Wiener Bläserensemble und – gemeinsam mit seinen Söhnen Daniel und Andreas – "The Clarinotts".

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Wiener Philharmoniker wählen neues Führungs-Duo
(20.06.2017 – 14:45 Uhr)

Weitere Artikel zu den Wiener Philharmonikern

Link:

http://www.wienerphilharmoniker.at

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge