Myron Michailidis wird Erfurter Generalmusikdirektor

19. Dezember 2017 - 17:09 Uhr

Erfurt/Berlin (MH) – Der griechische Dirigent Myron Michailidis wird ab der Spielzeit 2018/19 Generalmusikdirektor am Theater Erfurt. Der 49-Jährige übernimmt die Nachfolge von Joana Mallwitz, die nach vier Jahren in gleicher Position an das Staatstheater Nürnberg wechselt. Michailidis' Vertrag läuft über zwei Spielzeiten. Eine längere Bindung sei wegen zukünftiger Verpflichtungen nicht möglich, teilte das Theater Erfurt am Dienstag mit. Aus diesem Grund werde die GMD-Stelle zur Spielzeit 2020/21 ausgeschrieben.

Myron Michailidis

Myron Michailidis

Generalintendant Guy Montavon äußerte sich sehr froh, dass Michailidis für das Theater und das Philharmonische Orchester gewonnen werden konnte. "Ich schätze seine internationalen Erfahrungen, seine Vielseitigkeit und seinen wertschätzenden Umgang mit den Musikern und Sängern", sagte er.

Als Generalmusikdirektor am Theater Erfurt zu arbeiten, nannte Michailidis "eine neue und spannende Herausforderung, die ich gerne angenommen habe". Sein Debüt an dem Haus gab der Dirigent im März dieses Jahres mit der Oper "Giulietta e Romeo" von Riccardo Zandonai. Daher sei ihm "das hohe künstlerische Niveau und die gute Atmosphäre" noch in bester Erinnerung.

Michailidis hat war von 2004 bis 2011 Künstlerischer Leiter und Chefdirigent des Thessaloniki Staatstheaters. Anschließend wurde er Künstlerischer Direktor der Griechischen Nationaloper in Athen. Er leitete verschiedene bedeutende Orchester aus aller Welt, darunter das Shanghai Opera House Orchestra, die Berliner Symphoniker und das Rome Symphony Orchestra.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Joana Mallwitz wird Generalmusikdirektorin in Nürnberg
(24.10.2017 – 15:32 Uhr)

Weitere Artikel zum Theater Erfurt

Link:

http://www.theater-erfurt.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge