Bayerische Staatsoper: Betriebsdirektor nach Göteborg

24. Juni 2019 - 18:11 Uhr

München/Berlin (MH) – Der Künstlerische Betriebsdirektor der Bayerischen Staatsoper, Henning Ruhe, geht an die Göteborger Oper. Dort wird der gebürtige Hamburger Künstlerischer Leiter Oper/Drama, teilten beide Häuser am Montag mit. Ruhe übernehme die Position am 1. Januar 2020 zu 50 Prozent und wirke bis zum Saisonende parallel noch in München. Ab Sommer 2020 werde er vollständig in Schweden sein.

Henning Ruhe

Henning Ruhe

Ruhe studierte Politikwissenschaft in Hamburg sowie Klavier und Kulturmanagement in Weimar. Nach einem Intendanzpraktikum an der Berliner Staatsoper Unter den Linden war er Regieassistent und Abendspielleiter am Théâtre du Châtelet in Paris und persönlicher Assistent von Robert Wilson in Paris und New York. Ab der Spielzeit 2008/09 leitete er das Opernstudio und die Education-Abteilung der Bayerischen Staatsoper und des Bayerischen Staatsballetts. Daneben war er seit 2012 für die internationalen Kooperationen und Gastspiele des Hauses verantwortlich. Seit der Saison 2017/18 ist er Künstlerischer Betriebsdirektor der Bayerischen Staatsoper.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Glucks "Alceste" an Bayerischer Staatsoper
(26.05.2019 – 10:00 Uhr)

Weitere Artikel zur Bayerischen Staatsoper

Link:

http://www.staatsoper.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge