Bayerischer Musikpreis an Bamberger Symphoniker

10. Mai 2020 - 13:04 Uhr

München/Berlin (MH) – Die Bamberger Symphoniker und der Tubist Andreas Martin Hofmeir werden mit dem Bayerischen Staatspreis für Musik 2020 ausgezeichnet. Sie erhalten den Preis in der Kategorie "Professionelles Musizieren", teilte Kunstminister Bernd Sibler (CSU) am Sonntag mit. In der Kategorie "Laienmusizieren" werden der MonteverdiChor Würzburg und die Bläsergruppe Gloria Brass geehrt. Der Sonderpreis geht an die Geigen-Professorin Ana Chumachenco. Die Auszeichnungen sollen am 23. November im Münchner Cuvilliéstheater übergeben werden.

Bamberger Symphoniker

Bamberger Symphoniker

Die Verleihung des Preises sei gerade in der aktuellen Zeit, in der Musiker wegen der Corona-Pandemie keine regulären Auftrittsmöglichkeiten haben, ein Signal der Wertschätzung und Anerkennung für Kunst und Kultur, erklärte Sibler. "Die Preisträgerinnen und Preisträger bringen den Freistaat zum Klingen, so dass er weit über seine Grenzen hinaus gehört wird. Dafür sagen wir Danke." Gleichzeitig betonte der Minister, dass die bayerische Staatsregierung bereits intensiv an einem abgewogenen Konzept für eine Lockerung im kulturellen Bereich arbeite.

Die Bamberger Symphoniker seien "ein Klangkörper von Weltformat, der in einer bayerischen Kleinstadt sein Zuhause findet", hieß es in der Begründung der Preisvergabe. Die Jury würdige das mit Bayern besonders verbundene Profil des Orchesters und schätze die damit einhergehende "enorme Botschaftswirkung für die Kultur in Bayern".

Der Tubist Hofmeir habe "enorme Aufmerksamkeit" für sein Instrument geschaffen. Als weltweit auftretender Solist habe er das Repertoire für die Tuba als Soloinstrument etabliert sowie durch Auftragskompositionen und ihm gewidmete Werke erweitert. In seinem Spiel bringe der 41-Jährige das Musikantische der bayerischen Blasmusiktradition mit allen anderen Stilrichtungen der Musikgeschichte von Klassik bis Jazz zusammen.

Der Bayerische Staatspreis für Musik würdigt Einzelpersönlichkeiten und Ensembles, die sich durch herausragende Leistungen oder innovative Konzepte in besonderer Weise um die Musik, das Singen und Musizieren im Freistaat verdient gemacht haben. In diesem Jahr wird die Auszeichnung zum vierten Mal verliehen. Über die Vergabe entscheidet eine Expertenjury um den Dirigenten Alexander Liebreich.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Nachrichten

Link:

https://www.stmwk.bayern.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge