Anzeige

Anzeige

Intendant der Opéra Royal de Wallonie gestorben

08. Februar 2021 - 11:41 Uhr

Lüttich/Berlin (MH) – Der Intendant und Künstlerische Leiter der Opéra Royal de Wallonie im belgischen Lüttich, Stefano Mazzonis di Pralafera, ist tot. Wie die Agentur Ophelias Culture PR am Montag mitteilte, starb der Italiener am Sonntag. Einem Bericht des lokalen Fernsehsenders RTC Télé-Liège zufolge erlag der 72-Jährige den Folgen einer langen Krankheit.

Stefano Mazzonis di Pralafera (1949-2021)

Stefano Mazzonis di Pralafera
(1949-2021)

Mazzonis leitete die Opéra Royal seit 2007. Unter seiner Leitung habe das Haus "eine beispiellose Entwicklung auf dem Gebiet der künstlerischen Qualität, ihres internationalen Rufs und der Akzeptanz des Publikums erlebt", erklärte der Präsident des Verwaltungsrats, Willy Demeyer.

Zur Eröffnung der laufenden Spielzeit brachte Mazzonis mit Puccinis "La bohème" seine letzte Regiearbeit auf die Bühne. Im Juli 2022 wollte er die Leitung des Hauses abgeben.

Die Opéra Royal de Wallonie ist eines der drei königlichen Opernhäuser Belgiens. In dieser Saison feiert sie ihr 200-jähriges Bestehen.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Nachrichten

Link:

https://www.operaliege.be

Mehr zu diesen Schlagwörtern: ,
Print Friendly
Andere Beiträge