Würth-Preis an Dirigenten Bruno Weil verliehen

26. November 2013 - 09:04 Uhr

Weikersheim/Berlin (mh) – Der Dirigent Bruno Weil ist mit dem diesjährigen Würth Preis der Jeunesses Musicales Deutschland (JMD) ausgezeichnet worden. Das teilte der musikalische Jugendverband am Montag mit. Weil gelinge es, Musik als tief menschliche Aussage, als Sprache der Seele spürbar zu machen, hieß es in der Begründung der Jury. Der Spezialist der Wiener Klassik und der historischen Aufführungspraxis stehe für "qualitätsvolle und der Wahrheit und Wirkung der Musik verpflichtete Interpretationen."

Bruno Weil

Bruno Weil

Die Auszeichnung überreichten am Freitag der Vorsitzende der Stiftung Würth, Harald Unkelbach, und JMD-Präsidentin Daniela Stork. Die Preisverleihung fand im Rahmen eines Konzerts mit dem Symphonieorchester der Münchner Musikhochschule unter der Leitung des Preisträgers statt. Die Laudatio hielt der frühere Bundesfinanzminister Theo Waigel.

Mit dem Würth Preis werden seit 1991 jährlich Künstler, Ensembles und Projekte gewürdigt, die Werte und Ziele der Jeunesses Musicales Deutschland vorbildlich verwirklichen. Bruno Weil hat unter anderem 2011 und 2013 mit der Jungen Oper Schloss Weikersheim der JMD gearbeitet. Ausgezeichnet wurden bisher Musiker wie die Cellistin Sol Gabetta (2012) und der Dirigent Gustavo Dudamel (2008), Ensembles wie das Bundesjugendorchester (2011) und das Nationale Kinderorchester Venezuela (2000) sowie Institutionen wie das Education-Programm der Berliner Philharmoniker.

(wa)

Mehr zum Thema:

Weitere Artikel zu Jeunesses Musicales

Link:

http://www.jeunessesmusicales.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge