Thüringer Bachwochen ziehen positive Bilanz

15. April 2018 - 13:06 Uhr

Erfurt/Berlin (MH) – Rund 18.000 Besucher sind zu den Thüringer Bachwochen gekommen. Die 53 Veranstaltungen seien zu 80 Prozent ausgelastet gewesen, teilten die Organisatoren am Sonntag mit. Bei rund 20 Konzerten habe die Auslastung zwischen 90 und 100 Prozent gelegen. "Nach dem Festival 2017 mit der Ausnahmesituation des Reformationsjubiläums haben wir in den vergangenen dreieinhalb Wochen ein wieder reguläres Festival erlebt", sagte Bachwochen-Vorstand Silvius von Kessel.

Bach Collegium Japan

Bach Collegium Japan

Neben den Konzerten an authentischen Bach-Orten wie der Traukirche des Komponisten (1685-1750) in Dornheim wurden in diesem Jahr neue Veranstaltungsorte bespielt, etwa die Porzellankirche auf der Leuchtenburg, der Milchhof Arnstadt und das Bundesarbeitsgericht in Erfurt. Damit habe man auch neue Besucher angesprochen, "die Bachs Musik einmal in einem anderen Kontext erlebt haben", erklärte von Kessel. Diesmal seien deutlich mehr Individualtouristen aus dem ganzen Bundesgebiet zu dem nach eigenen Angaben größten Musikfestival Thüringens gekommen. Am Abend sollte das Abschlusskonzert im Erfurter Zughafen stattfinden.

Im kommenden Jahr stehen die Thüringer Bachwochen unter dem Motto "Bach, der Konstrukteur". Vom 12. April bis 5. Mai 2019 wolle man sich dem 100. Jubiläum der Gründung des Bauhauses widmen, hieß es. Aus diesem Anlass werden die Bachwochen erstmals im Audimax der Bauhaus-Universität in Weimar eröffnet. Zudem soll es am 21. März ein Musikfest zu Bachs 334. Geburtstag geben.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Thüringer Bachwochen widmen sich "weltlichem" Bach
(21.03.2018 – 10:00 Uhr)

Weitere Artikel zu den Thüringer Bachwochen

Link:

http://www.thueringer-bachwochen.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge