Pollini sagt in Elbphilharmonie ab – Leonskaja übernimmt

23. Mai 2018 - 17:01 Uhr

Hamburg/Berlin (MH) – Der italienische Pianist Maurizio Pollini hat sein Konzert am Samstag (26. Mai) in der Elbphilharmonie abgesagt. Der 76-Jährige sei an Grippe erkrankt und könne daher nicht auftreten, teilte das Haus am Mittwoch mit. Für Pollini übernehme die russische Pianistin Elisabeth Leonskaja, die damit ihr Debüt in der Elbphilharmonie gebe.

Elisabeth Leonskaja

Elisabeth Leonskaja

Leonskaja spielt im Großen Saal die beiden letzten Beethoven-Sonaten As-Dur op. 110 und c-Moll op. 111 sowie nach der Pause Franz Schuberts letzte Sonate B-Dur D 960. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit, erklärte die Elbphilharmonie.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Elbphilharmonie will Erfolgsgeschichte fortsetzen
(03.03.2018 – 19:51 Uhr)

Weitere Artikel zur Hamburger Elbphilharmonie

Link:

http://www.elbphilharmonie.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum ➜ Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge