Donaueschinger Musiktage beginnen mit Klanginstallationen

18. Oktober 2018 - 09:00 Uhr

Donaueschingen – Mit einer Ausstellungseröffnung zu Klanginstallationen des Schweizer Künstlers Zimoun und einer Podiumsdiskussion über Mechanismen der Musikbranche beginnen am (heutigen) Donnerstag die diesjährigen Donaueschinger Musiktage. Das vier Tage dauernde Festival in Donaueschingen im Schwarzwald bringt nach Angaben der Organisatoren bis Sonntag 22 Uraufführungen auf die Bühne. Experimentelle Musik, technische Versuche und neue Präsentationsformen stünden dabei im Mittelpunkt.

Donaueschinger Musiktage 2018

Donaueschinger Musiktage 2018

Die 1921 gegründeten Donaueschinger Musiktage, die jährlich vom Südwestrundfunk (SWR) organisiert werden, sind nach Veranstalterangaben das weltweit älteste und bedeutendste Festival für Neue Musik. Das musikalische Programm des Festivals mit ersten Konzerten und weiteren Klanginstallationen startet den Angaben zufolge am Freitag. Die Zahl der Uraufführungen bewegt sich laut dem Veranstalter auf dem Niveau der Vorjahre. Es werden, wie auch in den Jahren zuvor, rund 10.000 Konzertbesucher erwartet.

(dpa/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Donaueschinger Musiktage enden mit Konzert und Preisen
(22.10.2017 – 22:10 Uhr)

Weitere Artikel zu den Donaueschinger Musiktagen

Link:

http://www.swr.de/donaueschingen

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly

Anzeige

Anzeige

Andere Beiträge