Anzeige

Anzeige

"Amadeus"-Regisseur Forman erhält Goldene Mozart-Medaille

24. Juni 2013 - 09:34 Uhr

Salzburg/Berlin (mh) – Der amerikanische Filmregisseur Miloš Forman hat die Goldene Mozart-Medaille der Internationalen Stiftung Mozarteum erhalten. Damit ehre man Formans Verdienste um die Verbreitung Mozarts, teilte die Stiftung am Freitag mit. Der tschechischstämmige Regisseur hatte 1984 die filmische Umsetzung von Peter Shaffers Theaterstück "Amadeus" realisiert. Der Film wurde mit acht Oscars ausgezeichnet, darunter für die Beste Regie.

Miloš Forman (2.v.r.)

Die Medaille wurde Forman vor wenigen Tagen in seinem Privathaus übergeben. "Für die Verbreitung Mozarts hat Miloš Forman mit der Umsetzung des 'Amadeus' Unglaubliches geleistet", sagte der Präsident der Stiftung Mozarteum, Johannes Honsig-Erlenburg. Dafür schulde die "Mozart-Welt" dem Regisseur besonderen Dank.

Die Gespräche mit Forman hätten noch einmal gezeigt, "mit welchem Aufwand und welcher Ernsthaftigkeit dieser Film angegangen wurde und dass er vor allem von der Musik her gedacht ist", sagte der künstlerische Leiter der Stiftung, Matthias Schulz, und fügte hinzu: "Diese Ehrung war längst überfällig."

Der 1932 in der Tschechoslowakei geborene Miloš Forman betonte, dass er diese erste Anerkennung von einer namhaften österreichischen Kulturinstitution besonders schätze. Mozart als Mensch und Musiker habe ihn Zeit seines Lebens fasziniert. In besonderer Erinnerung sei ihm die einzigartige Zusammenarbeit mit Sir Neville Marriner, dem Dirigenten der Academy of St. Martin in the Fields, die die Musik zu dem Film – überwiegend Mozart-Kompositionen – aufgenommen hat.

Die Goldene Mozart-Medaille wird seit 1914 an Persönlichkeiten verliehen, die sich um die Bestrebungen der Stiftung Mozarteum Salzburg besonders verdient gemacht haben. Bisherige Träger der Medaille sind unter anderem Bruno Walter, die Wiener Philharmoniker, Sándor Végh, Nikolaus Harnoncourt und András Schiff.

(wa)

Mehr zum Thema:

G wie Gottlieb Mozart
Sir Neville Marriner: I, CULTURE Orchestra “erinnert mich an meine Zeit als Student” (Interview)

Link:

http://www.mozarteum.at/

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge