Anzeige

Anzeige

Aribert Reimann erhält "Faust" für sein Lebenswerk

19. September 2018 - 11:58 Uhr

Köln/Berlin (MH) – Der Komponist Aribert Reimann wird mit dem Theaterpreis "Der Faust" für sein Lebenswerk geehrt. Der 82-Jährige habe ein zahlreiche Gattungen und Formen umfassendes Œuvre vorgelegt, teilte der Deutsche Bühnenverein am Mittwoch mit. Die Auszeichnung wird am 3. November bei einer Gala im Theater Regensburg verliehen.

Aribert Reimann

Aribert Reimann

Als beste Regisseure Musiktheater sind Martin G. Berger für "Faust (Margarete)" am Theater und Orchester Heidelberg, Stefan Herheim ("Wozzeck", Deutsche Oper am Rhein) und Tobias Kratzer ("Götterdämmerung", Staatstheater Karlsruhe) nominiert. In der Kategorie Sängerdarsteller Musiktheater können Amira Elmadfa (Clorinde in "Rivale", Staatsoper Berlin), Dshamilja Kaiser (Penthesilea in "Penthesilea", Theater Bonn) und Matthias Klink (Gustav von Aschenbach in "Tod in Venedig", Oper Stuttgart) auf die Auszeichnung hoffen. Weitere Ehrungen gibt es für Regie Schauspiel, Darsteller Schauspiel, Choreographie, Darsteller Tanz und Regie Kinder-/Jugendtheater.

Der Faust wird in diesem Jahr zum 13. Mal verliehen. Die Auszeichnung geht an Kulturschaffende, deren Arbeit wegweisend für das deutsche Theater ist. Sie wird von der Kulturstiftung der Länder, der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste, dem Deutschen Bühnenverein und einem jährlich wechselnden Bundesland vergeben.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Theaterpreis Der Faust an Christoph Marthaler
(03.11.2017 – 23:26 Uhr)

Weitere Artikel zum Theaterpreis Der Faust

Link:

http://www.buehnenverein.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge