Hornist Felix Klieser erhält Leonard Bernstein Award

03. Februar 2016 - 12:24 Uhr

Lübeck/Berlin (MH) – Der Hornist Felix Klieser erhält den diesjährigen Leonard Bernstein Award. Das teilte das Schleswig-Holstein Musik Festival am Mittwoch in Lübeck mit. Der 1991 geborene Musiker sei "ein begnadeter Virtuose, der dem Horn als Soloinstrument Glanz verleiht", erklärte Festivalintendant Christian Kuhnt. Die Auszeichnung wird Klieser am 14. Juli 2016 bei einem Preisträgerkonzert in Lübeck verliehen.

Felix Klieser

Felix Klieser

Der international begehrte Nachwuchspreis ist mit 10.000 Euro dotiert. Er wird seit 2002 von der Sparkassen-Finanzgruppe gestiftet, die damit ein Signal im Bereich der Talentförderung setzen will. Zu den bisherigen Preisträgern zählen der Pianist Lang Lang, die Geigerin Lisa Batiashvili, die Cellistin Alisa Weilerstein und zuletzt der Dirigent Krzysztof Urbański.

Felix Klieser stammt aus Göttingen. Im Alter von fünf Jahren begann er mit dem Hornunterricht, mit 17 wurde er Jungstudent an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. 2014 erhielt Klieser den ECHO Klassik als Nachwuchskünstler des Jahres und den VDKD Musikpreis. Im vorigen Jahr erschien seine erste Orchester-CD, eingespielt mit dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn unter Ruben Gazarian. Tourneen führten ihn unter anderen durch die Schweiz, Italien, Österreich und Südafrika. Mit Klieser ehre man "einen Ausnahmekünstler (…), der sich hervorragend in die Reihe der großen Namen der Preisträger des Leonard Bernstein Award einreiht", sagte Reinhard Boll, Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes Schleswig-Holstein.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zum Schleswig-Holstein Musik Festival

Link:

http://www.shmf.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge