Anzeige

Anzeige

Handschrift mit Telemann-Oratorium vorgestellt

15. November 2017 - 16:40 Uhr

Magdeburg/Berlin (MH) – Das Magdeburger Zentrum für Telemann-Pflege und -Forschung hat am Mittwoch ein Manuskript des Oratoriums "Der aus der Löwengrube errettete Daniel" vorgestellt. Die entstandene 84-seitige Partiturabschrift stamme aus der Zeit um 1780 und sei die älteste Quelle für diese Festmusik.

Übergabe Handschrift Telemann-Oratorium

Übergabe Telemann-Oratorium

Das Oratorium Georg Philipp Telemanns besitze wie der gesamte Jahrgang, aus dem es stammt, für die Geschichte der protestantischen Kirchenmusik große Bedeutung. Zeitweilig habe das Werk als Komposition von Georg Friedrich Händel gegolten.

Die Abschrift sei die bislang kostbarste Einzelerwerbung des Zentrums. Der Kauf wurde durch verschiedene Unterstützer ermöglicht, darunter die Kulturstiftung der Länder. Das Manuskript stehe ab sofort auch für die Forschung bereit.

Der Barock-Komponist Georg Philipp Telemann wurde 1681 in Magdeburg geboren. Er starb 1767 in Hamburg.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Telemann-Preis an Thomaskantor Schwarz
(02.11.2017 – 14:40 Uhr)

Weitere Artikel zu Telemann in Magdeburg

Link:

http://www.telemann.org

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge