Anzeige

Anzeige

Akustiker Toyota gestaltet Saal für Münchner Philharmoniker

26. April 2018 - 17:45 Uhr

München/Berlin (MH) – Der Star-Akustiker Yasuhisa Toyota soll das Klangkonzept der Münchner Interimsphilharmonie gestalten. Das Büro des Japaners, der schon für die Elbphilharmonie verantwortlich war, habe im Ausschreibungsverfahren den Zuschlag erhalten, teilte das Kulturzentrum Gasteig am Donnerstag mit. Errichten werde den Konzertsaal mit 1.800 Plätzen das Hamburger Architekturbüro Gerkan, Marg und Partner.

Interimsphilharmonie Sendling

Interimsphilharmonie Sendling

Der Bau auf dem Gelände der Stadtwerke dient ab 2020 den Münchner Philharmonikern und anderen Orchestern als vorübergehende Spielstätte, während der Gasteig saniert wird. Die temporäre Philharmonie in Holzmodulbauweise soll rund 30 Millionen Euro kosten und das Herzstück des neuen Kulturstandortes im Stadtteil Sendling bilden.

Der 1985 eröffnete Gasteig wird ab 2020 etwa fünf Jahre lang saniert. Wenn die Münchner Philharmoniker danach wieder dort spielen können, soll der Interimskonzertsaal verkauft werden.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Münchner Philharmoniker spielen ab 2020 im Holzsaal
(24.01.2018 – 15:14 Uhr)

Weitere Artikel zum Münchner Gasteig

Link:

http://www.gasteig.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge