Anzeige

Anzeige

Über 65.000 Besucher beim Bachfest Leipzig

23. Juni 2014 - 08:00 Uhr

Leipzig/Berlin (mh) – Mehr als 65.000 Menschen haben das Bachfest Leipzig besucht. Die Gäste aus 32 Nationen erlebten 107 weitgehend ausverkaufte Veranstaltungen, teilten die Veranstalter am Sonntag mit. Im Mittelpunkt des Musikfestivals stand der zweitälteste Bach-Sohn Carl Philipp Emanuel Bach, von dem allein 56 Werke aufgeführt wurden. Renommierte Solisten und Ensembles zeigten zehn Tage lang ihre persönliche "wahre Art" der Interpretationskunst der Musik des 18. und 19. Jahrhunderts.

Konzert in der Thomaskirche

Konzert in der Thomaskirche

An den historischen Bachstätten traten unter anderem die Dirigenten Hans-Christoph Rademann, Christoph Spering und Masaaki Suzuki, die Interpreten Dorothee Mields, Midori Seiler, Zhu Xiao-Mei und Malcolm Bilson sowie die Ensembles Academy of Ancient Music oder der Dresdener Kammerchor auf. Lokalmatadoren waren das Gewandhausorchester, der Thomanerchor unter Leitung von Gotthold Schwarz und das Leipziger Streichquartett. Zum Festivalabschluss führte das Amsterdam Baroque Orchestra & Choir unter Ton Koopman in der Thomaskirche die h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach auf.

Bei zwei Konzerten präsentierten sich Jugendliche aus Kraków, Leipzig und ganz Sachsen in der deutsch-polnischen Orchesterakademie "b@ch für uns!" als Alte-Musik-Ensemble. "BACHmosphäre" erzeugten auch kostenfreie Veranstaltungen von Cross-Over-Konzerten bis hin zum Open-Air-Gottesdienst auf dem Leipziger Markt. Für Kinder, Jugendliche und Familien wurden zahlreiche interaktive Aktivitäten angeboten.

Die im Rahmen des Festivals verliehene Bach-Medaille der Stadt Leipzig wurde erstmals an ein Ensemble, die Akademie für Alte Musik Berlin, überreicht. Deren Dramaturg Stephan Mai erklärte: "Ich dachte immer, die Menschheit muss sich um Johann Sebastian Bachs Werk kümmern. In Wahrheit kümmert sich sein Werk um uns."

Das Bachfest 2015 steht unter dem Motto "So herrlich stehst Du, liebe Stadt!". Zum Jubiläum der Ersterwähnung Leipzigs vor 1.000 Jahren werden musikalische Werke aufgeführt, die in der sächsischen Metropole entstanden oder mit ihrem Musikleben unmittelbar verbunden sind. Vom 12. bis 21. Juni 2015 sind namhafte Künstler und Ensembles eingeladen, darunter Philippe Herreweghe und das Collegium Vocale Gent, Masaaki Suzuki und als "Ensemble in residence" das Ensemble 1704 unter Leitung von Vaclav Luks. Der Ticketverkauf für das Bachfest Leipzig 2015 beginnt am 15. Oktober 2014.

(wa)

Mehr zum Thema:

Weitere Artikel zum Bachfest Leipzig

Link:

http://www.bachfestleipzig.de

© musik heute. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge