Andris Nelsons erhält Dresdner Musikfestspiel-Preis

05. April 2016 - 13:46 Uhr

Dresden/Berlin (MH) – Der lettische Dirigent Andris Nelsons bekommt den diesjährigen Preis der Dresdner Musikfestspiele. Damit werde sein Engagement für die Vermittlung klassischer Musik und die Nachwuchsförderung gewürdigt, teilten die Veranstalter am Dienstag mit. Die mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung soll dem 37-Jährigen am 6. Mai im Rahmen seines Konzerts mit dem Boston Symphony Orchestra in der Dresdner Frauenkirche übergeben werden.

Andris Nelsons

Andris Nelsons

Der in Riga geborene Nelsons feierte erste Erfolge als Dirigent an der Lettischen Nationaloper sowie in Deutschland und den USA. Seit 2014 ist er Music Director des Boston Symphony, ab 2017 wird er zudem Gewandhauskapellmeister in Leipzig. "Er ist Motivation und Inspiration für viele junge Menschen auf der ganzen Welt, Verantwortung für eine internationale Weltgemeinschaft zu übernehmen, die mit Bildung, Kunst und Kultur Zeichen für Humanismus und Frieden setzt", sagte der Intendant der Dresdner Musikfestspiele, Jan Vogler.

Der Glashütte Original MusikFestspielPreis wird in diesem Jahr zum 13. Mal vergeben. Zuletzt ging die Auszeichnung an die Dirigenten Gustavo Dudamel und Sir Simon Rattle, die Pianistin Hélène Grimaud, die Berliner Philharmoniker, die Geigerin Hilary Hahn sowie die Fado-Sängerin Mariza. Die Trophäe wird traditionell von zwei Schülern der manufaktureigenen Uhrmacherschule "Alfred Helwig" gefertigt.

Die Dresdner Musikfestspiele finden in diesem Jahr vom 5. Mai bis 5. Juni statt. Das Programm steht unter dem Motto "Zeit".

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Musikfestspiele Dresden thematisieren 2016 "Zeit"
(23.09.2015 – 14:58 Uhr)

Link:

http://www.musikfestspiele.com

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly

Anzeige

Anzeige

Andere Beiträge