Schweriner Generalmusikdirektor Huppert bleibt bis 2020

30. März 2017 - 12:04 Uhr

Schwerin/Berlin (MH) – Der Schweriner Generalmusikdirektor Daniel Huppert bleibt bis Juli 2020 im Amt. Das Mecklenburgische Staatstheater und der Dirigent hätten seinen Vertrag entsprechend verlängert, teilte das Haus am Donnerstag mit. "Ich freue mich über die weitere Zusammenarbeit mit einem jungen GMD, der sich sowohl im Musiktheater wie auch in der Leitung der Orchestersparte hervorragend einbringt", erklärte Generalintendant und Geschäftsführer Lars Tietje.

Daniel Huppert

Daniel Huppert

Der 1980 in Leipzig geborene Huppert ist seit der Spielzeit 2012/13 GMD und Chefdirigent der Mecklenburgischen Staatskapelle. Mit Beginn der Saison 2016/17 wurde er zusätzlich Chefdirigent der Zuger Sinfonietta.

Huppert hat Violoncello und Dirigieren sowie Musikwissenschaft und Germanistik in Saarbrücken und Weimar studiert. Anschließend absolvierte er ein Aufbaustudium Konzertexamen. Dirigate führten ihn unter anderem zur Deutschen Radiophilharmonie Kaiserslautern Saarbrücken, zum MDR Sinfonieorchester Leipzig, zum Österreichischen Ensemble für Neue Musik und an die Komische Oper Berlin. Bis Ende 2010 war er als "Assistant du chef d’orchestre" an der Opéra national de Paris (Bastille) engagiert.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Daniel Huppert wird Chefdirigent der Zuger Sinfonietta
(24.09.2015 – 11:50 Uhr)

Weitere Artikel zum Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin

Weitere Artikel zu Daniel Huppert

Link:

http://www.mecklenburgisches-staatstheater.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge