Calixto Bieito inszeniert "Die Trojaner" in Nürnberg

08. Oktober 2017 - 10:10 Uhr

Nürnberg/Berlin (MH) – Mit Hector Berlioz' "Die Trojaner" (Les Troyens) bringt das Staatstheater Nürnberg am (heutigen) Sonntag die erste Premiere der Opernsaison 2017/18 auf die Bühne. Regie führt der Katalane Calixto Bieito, der in Nürnberg bereits Puccinis "Turandot" (2014) und "Aus einem Totenhaus" von Janáček (2016) inszeniert hat. Die musikalische Leitung liegt bei Generalmusikdirektor Marcus Bosch. Es spielt die Staatsphilharmonie Nürnberg.

"Die Trojaner"

"Die Trojaner"

Die Neuproduktion wird weitgehend mit Ensemblemitgliedern besetzt. Einziger Gast ist der junge Tenor Mirko Roschkowski in der Heldenrolle des Énée. Die beiden großen Frauenpartien der Seherin Cassandre und der Karthagerkönigin Didon werden von Roswitha Christina Müller und Katrin Adel gesungen. Jochen Kupfer gibt Cassandres Verlobten Chorèbe, Wonyong Kang ist Panthée, Nicolai Karnolsky Narbal und Hectors Schatten. Die Hosenrolle von Énées Sohn Ascagne singt Ina Yoshikawa. Der neue Tenor Alex Kim stellt sich in Nürnberg als Iopas und Helenus vor.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Oper Nürnberg zeigt kompletten "Ring"-Zyklus
(23.05.2017 – 09:00 Uhr)

Weitere Artikel zur Oper Nürnberg

Link:

http://www.staatstheater.nuernberg.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge