Anzeige

Anzeige

Bachwoche Ansbach wieder mit Festivalorchester

11. Dezember 2018 - 17:28 Uhr

Ansbach/Berlin (MH) – Bei der Bachwoche Ansbach soll es 2019 wieder ein Festspielorchester geben. Unter der Leitung von Jörg Halubek spielt das Stuttgarter Barockorchester "il Gusto Barocco" unter anderem sämtliche Brandenburgische Konzerte sowie Solokonzerte und zwei weltliche Kantaten, wie die Veranstalter am Dienstag mitteilten. Vom 26. Juli bis 4. August sind rund 40 Konzerte und ein Begleitprogramm geplant.

Jörg Halubek

Jörg Halubek

Neben Konzertreihen ausschließlich mit Werken von Johann Sebastian Bach sollen Bezüge zu anderen Komponisten aufgezeigt und unter dem Motto "Bach modern" neue Perspektiven geschaffen werden. "Viele unserer Konzerte kann man nur in Ansbach hören", sagte Intendant Andreas Bomba bei der Programmvorstellung.

Als musikalische Gäste erwartet das Festival erfahrene internationale Bach-Interpreten wie die Organistin Iveta Apkalna und den Cembalisten Kristian Bezuidenhout sowie junge Künstler, unter ihnen Preisträger des Leipziger Bach-Wettbewerbs. Den Höhepunkt und Abschluss bilden zwei Aufführungen der "Johannespassion" mit der Gaechinger Cantorey unter Hans-Christoph Rademann.

Die Bachwoche findet alle zwei Jahre im mittelfränkischen Ansbach statt. Der Etat in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro wurde nach Veranstalterangaben 2017 zu 75 Prozent durch den Verkauf von Eintrittskarten erwirtschaftet.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Nachrichten

Link:

http://www.bachwoche.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge