Festival Young Euro Classic eröffnet

18. August 2016 - 00:31 Uhr

Berlin (MH) – Mit einem Konzert des European Union Youth Orchestra (EUYO) hat am Mittwoch in Berlin das Festival Young Euro Classic begonnen. Dabei treten bis zum 3. September 18 Jugendorchester aus Europa und der Welt auf. Kulturstaatsministerin Monika Grütters würdigte die Veranstaltungsreihe als Botschafter für die europäische Idee. Das Motto "Hier spielt die Zukunft" sei eine Kampfansage an Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit, sagte sie zur Eröffnung.

European Union Youth Orchestra

European Union Youth Orchestra

Das EUYO mit seinem neuen Chefdirigenten Vasily Petrenko begleitete zunächst das französische Klavierduo Katia und Marielle Labèque, das mit virtuoser Eleganz Mozarts Klavierkonzert Nr. 10 interpretierte. Nach der Pause folgte Gustav Mahlers groß besetzte 1. Sinfonie in D-Dur, auch bekannt unter dem Beinamen "Titan". Für ihre bravouröse Leistung erhielten die aus allen 28 EU-Mitgliedsstaaten stammenden jungen Musiker stürmischen Beifall.

Bei der 17. Ausgabe des Festivals gastieren unter anderem das Schleswig-Holstein Festival Orchester unter Christoph Eschenbach, das Gustav Mahler Jugendorchester mit Philippe Jordan am Pult sowie Ensembles aus Norwegen, Lettland und Mexiko. Das Arab Youth Philharmonic Orchestra bringt 65 Musiker aus acht arabischen Ländern zusammen. Mit dem Pioneer Youth Orchestra ist erstmals ein Klangkörper aus Bulgarien dabei.

Seit dem Gründungsjahr 2000 sind nach Veranstalterangaben fast 20.000 junge Musiker aus 56 Nationen bei Young Euro Classic aufgetreten.

(ck/wa)

Mehr zu diesem Thema:

EU-Jugendorchester bei Young Euro Classic gefeiert
(18.08.2016 – 13:32 Uhr)

Festival Young Euro Classic erwartet Top-Jugendorchester
(12.08.2016 – 16:12 Uhr)

Weitere Artikel zum Festival Young Euro Classic

Link:

http://www.young-euro-classic.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge